Install IntraSell.Net

From GRITON
Jump to: navigation, search

auf eine andere Sprache lesen: Bulgarisch Install_IntraSell.Net_BG, Deutsch Install_IntraSell.Net

Contents

Verordnungen

  1. Verordnung des BMF - GeltendeFassung: [1]
  2. Informationen:
    1. Ab wann brauche ich eine Registrierkasse? Hier sind die Antworten: [2]

Installation

IntraSell.net 4 mit Registrierkasse benötigt einen Windows PC mit .NET 4+ Laufzeitumgebung.

Voraussetzungen

Betriebssysteme:

  • Windows 7, Windows 8 oder Windows 10
  • Achtung: Windows XP wird NUR ohne Registrierkasse unterstützt.

Voraussetzung .NET Framework 4.0

  1. Download Link: https://www.microsoft.com/de-at/download/details.aspx?id=17718

Voraussetzungen für Reports

  1. SQL Server CLR: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=239643&clcid=0x409
  2. Report Viewer: https://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=35747

Installation IntraSell.net Hauptsystem

  1. Installation Live: http://www.griton.net/IntraSell/Upgrade/Net/IntraSell_Net_Setup/publish.htm
  2. Installation Test: http://www.griton.net/IntraSell/Upgrade/Net/IntraSell_Net_Setup_test/publish.htm

Dokumentation

  1. Registrierkasse

Module

IntraSell besteht aus mehreren Modulen.

  1. Rechnung
  2. Barrechnung
  3. Registrierkasse
  4. Restaurant
  5. Kassabuch
  6. Verkaufsstatistik
  7. Lager
  8. Artikel
  9. Artikel_Etiketten
  10. Kunden
  11. Mahnung
  12. Einstellungen

PlugIns

Die Plugins erweitern die Funktionalität von IntraSell.

  1. Artikel Import Schnittstelle
  2. Magento2 Schnittstelle
  3. TAPI Schnittstelle
  4. Lieferservice Schnittstelle
  5. Bankomat Schnittstelle

Inhalt

Rechnung

Rechnung

Barrechnung

Barrechnung in IntraSell.Net

Menu: Vorgänge->Barrechnung

Relevant: Lager

Dokumentation: [3]

Konfiguration

Die Vorlage für die Rechnungen ist in Datei c:\IntraSell_Net\vorlagen\Vorlage_Rechnung.txt zu finden. Siehe auch Vorlagen Beispiel Datei:

 
              IHRE FIRMA
     Export-Import HandelsGesmbH
-----------------------------------------
                               Strasse 24
                                4020 Linz
Tel: 0732/666666
FAX: 0732/666666-40
UID: ATU26666666
FN: 82801HG Linz

RECHNUNG / LIEFERSCHEIN 
******************************************
Rechnungsnummer: [Titel]
Datum: [Datum]	
******************************************

-----------------------------------------
Menge	ArtNr	Artikel            Preis 
[Stk]	[EAN]	            	[PreisBrutto] 		      [Bezeichnung]
-----------------------------------------

	       Bruttobetrag: EUR [Total]
    Gesamt MWST von EUR [Total]: EUR [MWST]
[MWST_Tabelle] 

----------------------------------------- 

		        BAR: EUR [Bargeld_Gegeben]
		  Rueckgeld: EUR [Bargeld_Resto]


************  Oeffnungszeiten  ***********

   MO-FR 09:00 - 17:00 Uhr

  Umtausch und Garantie nur mit Kassabon 
   Umtausch innerhalb von 14 Tagen 
    Vielen Dank fuer Ihren Einkauf 
Es gilt die gesetzliche Gewaehrleistung
[QRCODE_TEXT]
[QRCODE]
[Bemerkung]
�p0�p1
 

Konfiguration POS Drucker

Folgende Befehle im DOS Fenster sind für die Einrichtung eines Netzwerksdruckers notwendig: Siehe Network loopback Adapter im Singe Computer NW: http://noldgxpert.blogspot.co.at/2012/11/how-to-apply-net-use-command-in-single.html

NET use lpt3: \\127.0.0.1\Drucker /PERSISTENT:YES

NET use lpt3: /delete

Die IP Adresse "127.0.0.1" muss ggf. angepasst werden.

Port lpt3 kann in IntraSell ggf. auf einem anderen Port abgeändert werden.

Ausgedruckt wird typischerweise auf einem POS kompatiblem Drucker. Derzeit getestete Modelle:

  • Epson TM-T88V
  • Epson TM-T20II
  • Samsung / Bixolon Thermal Printer SRP-350II

Grundsätzlich sind alle POS Drucker zu verwenden.

Im Office Bereich: IntraSell kann die Belege mit jedem Windows Drucker ausdrucken. Das wird über die Funktion "Print am Bildschrim" und anschließend am Drucker.

Der Drucker muss vor Inbetriebnahme konfiguriert werden so dass er Printaufgaben auf lpt3 Port annimmt. USB Drucker können mit der Epson Software Virtual Port Driver konfiguriert werden. Link: https://download.epson-biz.com/modules/pos/index.php?page=soft&scat=36

Andere Ports können nach Bedarf direkt in IntraSell eingestellt werden.(Settings)

Beschreibung der Platzhalter im Beleg-Template

Feld Beschreibung
[QRCODE_TEXT] QR Code in Textformat, nur anzuwenden wenn der Drucker keine Bitmaps ausdrucken kann.
[QRCODE] QR Code in Bitmap Format, nur anzuwenden wenn der Drucker Bitmaps ausdrucken kann.
[Bemerkung] Immer anzuwenden. An dieser Stelle werden Warnungen wie "Signatureinheit ausgefallen" etc. ausgedruckt.
[ArtNr]
[EAN]
[Bezeichnung]
[Stk]
[StkX]
[PreisBrutto]
[PreisBruttoXStk]
[Total]
[MWST]
[MWST_Tabelle]

Vorgehensweise mit Barcode

  1. START
  2. "Neuer Bonn" klicken
  3. Kunde und Mitarbeiter wählen (optional)
  4. Artikel wählen oder mit dem Scanner eine vorher gescannte Barcode scannen
  5. Menge eingeben
  6. Preis wird automatisch berechnet
  7. Skonto (optional)
  8. "Einfügen" und weitere Artikel erfassen
  1. "Gegeben Bar" eingeben
  2. "Abschliessen" klicken
  3. ENDE

Screenshot

Barrechnung

Beispiel

  1. START
  2. Artikel: "EAN1 Artikel1" -> Einfügen
  3. Barcode: xyz1234567890 -> Einfügen
  4. Barcode: asd1234567890 -> Menge 3 -> Einfügen
  5. ENDE

QR Code scannen

Das QR Code kann mit einem beliebigen QR code scanner, gescannt und gelesen werden.

Der Umsatzzähler ist verschlüsselt somit besteht keine Gefahr dass ein Dritter diese Information intepretieren kann.

Folgende Handy Apps können den QR Code lesen:

* BMF Belegcheck (BMF)
* Barcode scanner (ZXing Team)

Registrierkasse

Benutzerdokumentation IntraSell Modul "Registrierkasse"

Datum: 05.01.2017 - 07.06.2017

Autor: Mag. Grigor Tonkov

Leistung

  1. BGBLA_2015_II_410 Konforme Registrierkassa. Siehe Anhang Vorgaben.
  2. Kassa mit offline Funktionalität. Sie benötigen keine Internetverbindung für die reguläre Rechnungstellung.
  3. Unbegrenzte Kundenanzahl.
  4. Unbegrenzte Rechnungsanzahl.
  5. Ihre Daten sind bei Ihnen.

Vorraussetzungen

  1. Windows PC mit Microsoft .NET Version 4.0;
  2. POS Drucker;
  3. A-Trust SecureCard oder Anmeldung für A-Trust Online;
  4. BelegCheck App von BMF (Google Play store)

Installation IntraSell

  1. Anleitung: http://www.griton.net/wiki/index.php/Install_IntraSell.Net

Inbetriebnahme

  1. A-Trust SecureCard USB Stick einstecken;
  2. IntraSell starten;
  3. Menüpunkt "Barrechnung" wählen;
  4. Menüpunkt "Registrierkassa->Verwaltung" wählen;
  5. PIN für SecureCard eintragen.
  6. in Feld "Kassa Identifikationsnummer" Eine Bezeichnung für die Kassa wählen.
  7. in Feld "AES 256 Passwort" ein gültiges Passwort für die Verschlüsselung des Umsatzzählers setzen.
  8. in Feld Belegnummer eine erste Belegnummer festlegen. Falls Sie bereit Rechnungen erstellt haben hier die Nummer in IntraSell - 1 eintragen.
  9. Diese muss mit IntraSell abgeglichen werden.
  10. in Feld "Signaturnummer" wird die Signaturnummer der Karte automatische eingetragen.
  11. "Drucke Startbeleg" um die Kassa zu aktivieren.
  12. Statusfeld ist nun auf "Grün"
  13. Die RegistrierKassa Online bei FinanzOnline anmelden.
  14. Beleg mit der App "BelegCheck" (erhältlich über Google Play Store) prüfen. Dafür müssen Sie die Kassa online registrieren. Das ist die Garantie dass bei eine Prüfung der Kassa die Belege korrekt gelesen werden können, bzw. dass Ihre Anmeldung in FinanzOnline korrekt ist.
  15. Die Vorlage Anpassen. Folgende neue Felder sollten in der Vorlage Vorlage_REchnung.txt inkludiert werden: [QRCODE] - 2d Barcode, [Bemerkung] - Falls die Registrierkassa ausfällt.

RegKassaFunktionen.jpg

Tägliche Arbeit

Rechnung erstellen

  1. A-Trust SecureCard USB Stick einstecken;
  2. IntraSell starten;
  3. Menüpunkt "Barrechnung" wählen;
  4. optional Kunde und Mitarbeiter einstellen;
  5. "Neuer Bonn" auswählen.
    1. Artikel wählen. Ggf. mit "?" die Suchmaske öffnen.
    2. Menge eingeben
    3. Preis wird automatisch vorgeschlagen, auf Wunsch Preis manuell einstellen.(Rabatt)
    4. "Einfügen" auswähen und weiter zu neue Position
  6. Feld "Gegeben Bar" eingeben.
  7. "Abschliessen" wählen.

Die Rechnung wird digital signiert und anschlissend am Drucker übergeben.

Barrechnung.png

Rechnung stornieren

Die letzte Rechnung kann storniert werden. Es wird eine Gegenrechnung erstellt. Die Storno Rechnung wird analog der "Normale" Rechnung digital signiert und der Umstzzähler wird mit der Summe reduziert.

  1. Sie haben bereits eine Rechnung erstellt;
  2. Button "Storno" wählen;
  3. Eine Bestätigung erscheint am Bildschirm.

alte Rechnung drucken

Eine alte Rechnung kann erneut gedruckt werden folgendermaßen:

  1. In Hauptmaske -> Vorgangsliste öffnen;
  2. Die Rechnung suchen (Filter Links)
  3. Die Entsprechende Zeile Markieren und Menüpunkt: Liste->öffne als Barvorgang

Vorgangsliste.png

  1. In der Maske Barrechnung Button 2-ten Ausdruck klicken.

Monatsbeleg

Der Monatsbeleg (aka Jahresbeleg) dient als Vorlage beim Finanzamt. Der Monatsbeleg hat eigene Nummer und einen Betrag von 0.

  1. A-Trust SecureCard USB Stick einstecken;
  2. IntraSell starten;
  3. Menüpunkt "Barrechnung" wählen;
  4. Menüpunkt "Registrierkassa->Verwaltung" wählen;
  5. "Monatsbeleg" wählen.
  6. In IntraSell wird der Monatsbeleg eingetragen ausgedruckt.

Datenerfassungsprotokoll

  1. A-Trust SecureCard USB Stick einstecken;
  2. IntraSell starten;
  3. Menüpunkt "Barrechnung" wählen;
  4. Menüpunkt "Registrierkassa->Verwaltung" wählen;
  5. "Erstelle DEP" bzw. "Export DEP" wählen.

Beispiel DEP:

DEP.jpg

Sicherung

Sie sind verpflichtet einmal Monatlich eine Datensicherung vorzunehmen. IntraSell führt täglich Sicherung der Datenbank durch. Das Exportieren des DEP ist grundsätzlich ausreichend für das Finanzamt, damit aber ide Reg. Kassa wiederhergestellt werden kann muss die interne Datenbank gesichert werden. Command Script: backup.cmd SET PATH=%PATH%;"d:\MySQL Server 5.1 \bin\" del backup.sql mysqldump --all-databases -uroot -pxxxx >> backup.sql

Für die automaitsche Sicherung bitte wie folgt vorgehen:

  1. Die Windows "Aufgaben planen" Verwaltungoberfläche starten
  2. Eine Einfache Aufgabe einrichten.

Wartung

Gelegentlich werden Sie aufgefordert Programmupdates zu installieren. Diese sind notwendig um eine Gesetzkonforme Funktionalität zu garantieren. Hotline: 0676/6063036  

Anforderungen der Registrierkassensicherheitsverordnung (RKS-V)

  1. Der Kasse muss eine unternehmensweit eindeutige Kassenidentifikationsnummer, die über FinanzOnline gemeldet werden muss, zugeordnet werden können.
  2. Die Kasse muss über eine geeignete Schnittstelle zu einer Sicherheitseinrichtung (HSM oder Chipkartenleser) mit einer Signaturerstellungseinheit verfügen.
  3. Jeder Beleg muss mit einem maschinenlesbaren Code, der die Daten laut §10(2) RKS-V zu enthalten hat, versehen werden. Trainings- und Stornobuchungen haben im maschinenlesbaren Code zusätzlich die Bezeichnung "Trainingsbuchung" oder "Stornobuchung" zu enthalten.
  4. Jeder einzelne Barumsatz, sowie die nachfolgenden erklärten Monats- und Schlussbelege, werden elektronisch signiert. Dabei ist eine elektronische Signatur von der Signaturerstellungseinheit anzufordern und auf dem zugehörigen Beleg als Teil des maschinenlesbaren Codes anzudrucken. In die Signaturerstellung sind die Daten laut

§9(2) RKS-V einzubeziehen.

  1. Sollte keine aufrechte Verbindung zu der Signaturerstellungseinheit bestehen, muss am Beleg der Hinweis "Sicherheitseinrichtung ausgefallen" angebracht werden. Nach Wiederinbetriebnahme der Signaturerstellungseinheit muss ein signierter Sammelbeleg mit Betrag (0) erstellt und im Datenerfassungsprotokoll gespeichert werden.
  2. Die Kasse muss einen Startbeleg, der eine Prüfung entsprechend §6(4) RKS-V ermöglicht, erzeugen können.
  3. Ein Datenerfassungsprotokoll (DEP), in dem jeder einzelne Barumsatz inkl. der elektronischen Signatur zu erfassen und abzuspeichern ist, ist zu führen. Dabei sind zumindest die Belegdaten gemäß § 132a(3) BAO festzuhalten.
  4. Die in der Registrierkasse erfassten Barumsätze werden laufend aufsummiert (Umsatzzähler). Trainingsbuchungen dürfen sich dabei nicht auf den Umsatzzähler auswirken. Am Monatsende ist der Zwischenstand des Umsatzzählers als Barumsatz mit Betrag Null (0) und elektronischer Signatur der Signaturerstellungseinheit (Monatsbeleg) im Datenerfassungsprotokoll zu speichern.
  5. Start- und Monatsbeleg müssen ausgedruckt werden können.
  6. Der Umsatzzähler muss mit dem Verschlüsselungsalgorithmus AES 256 verschlüsselt werden können.
  7. Das Datenerfassungsprotokoll muss jederzeit entsprechend der in der RKS-V enthaltenen Detailspezifikation exportiert werden können. Die in der Spezifikation nicht enthaltenen Positionsdaten (zumindest Menge und handelsübliche Bezeichnung) müssen dabei ebenso exportierbar – wenn auch ohne Strukturvorgabe – sein.
  8. Die Kasse muss im Falle einer planmäßigen Außerbetriebnahme der Registrierkasse einen Schlussbeleg mit Betrag Null (0) erstellen können.
  9. Eine quartalsweise Sicherungsfunktion, die es ermöglicht die Daten des Datenerfassungsprotokolls auf einen externen Datenträger zu speichern, muss zur Verfügung stehen. Um die Unveränderbarkeit des gesamten Datenerfassungsprotokolls im Wege der Signatur zu gewährleisten, muss bei dieser Sicherung der Monatsbeleg des letzten Monats des Quartals als letzter Beleg enthalten sein.
  10. Die Registrierkasse darf keine Vorrichtungen enthalten, über die das Ansteuern der

Sicherheitseinrichtung umgangen werden kann. Dabei ist zu beachten, dass dies nicht für die Erfassung von Geschäftsvorfällen, die keine Barumsätze darstellen (z.B. Lieferscheine, Banküberweisungen und -einzug, durchlaufende Posten) gilt.

Restaurant

Restaurant - Barverkauf mit Touchscreen - Easy Kassa

IntraSell unterstützt Touch Screens. In diesem Fall ist eine erleichterte Bedienung mit dem Touch möglich und der Ablauf ist etwas ein anderer zu dem Ablauf am PC ohne Touch Screen.

{toc}

Vorbereitung

  • Mitarbeiter anlegen - die Mitarbeiter sind die Kassabediener
  • Produktkategorien anlegen mit Produkten
  • Kunden anlegen, im Feld Name "Tisch" eintragen.

Anmelden am Touch Screen

  • Hier ist nur eine Nummerische Eingabe möglich.

Benutzer Name und Login sollten für jeden Kassa-Mitarbeiter aus Nummern bestehen.

Schritte: 1. Benutzername anklicken und Ziffernblock benutzen um Name einzugeben. 2. Passwort anklicken und Ziffernblock benutzen um Passwort einzugeben. "OK" klicken (egal welches)

Touch Anmelden.png

Bildschirm sperren am Touch Screen

  • Benutzen Sie Button "Abmelden" am Dashboard. Diese Aktion sperrt den Bildschirm.



Schritte für Bestellvorgang mit Kassaabschluss

1. START (IntraSell ist offen)

2. Button "Offene Bestellungen" im Dashboard klicken

Touch OffeneBestellungen.png

3. Mitarbeiter wählen

4. Kunde (Tisch wählen)

5. Falls keine Bestellung die Frage mit Ja Beantworten

6. Weiter mit Button Touch

Touch Erfassung.png

7. Produktkategorie wählen

8. Produkt wählen

9. Anzahl Stk wählen (Ziffernbuttons Rechts)

10. Button "Position übernehmen"

11. Weiter mit dem nächsten Produkt


12. Bar-gegeben Betrag erfassen

Touch Erfassung.png

13. "Bestellung abschließen" klicken

14. Im Barvorgang Formular die Eingaben prüfen und "Abschließen klicken"

15. ENDE

Schritte für Barrechnung mit Touch

1. START (IntraSell ist offen)

2. Button "Barrechnung"

3. Button "Touch" - die Fragen mit Ja beantworten

4. Weiter mit Schritt 7 von oberen Prozess

5. ENDE


Schritte Rechnung stornieren

1. START (IntraSell ist offen)

2. Button "Abschluss/Storno/Rabatt"

Hie gibt es Zwei Möglichkeiten:

3.A Button "Storno letzter Beleg"

Diese Funktion storniert den letzten Beleg der abgeschossen und ausgedruckt wurde. Eine Bestätigungsmeldung wird angefordert.

3.B Button "Storno aktueller Beleg"

Diese Funktion storniert den gerade geladenen Beleg. Beleg kann zuvor der Liste Dashboard->"Vorgansliste" geladen werden. Eine Bestätigungsmeldung wird angefordert.

4. ENDE

Schritte eine Position stornieren / gutschreiben

1. Sie gehen wir beim Erstellen einer Rechnung vor .

2. Checkbox "Reduzieren" klicken.

3. "2" klicken damit die Menge "-1" beim Produkt erscheint. Ggf. weiter reduzieren.

4. Bezahlung NUR BAR Möglich.

5. Button "Abschliessen":

Lagereingang wird verbucht. Kassaausgang wird verbucht. 

6. ENDE

StornoPosition.jpg

Kassa-Abschluss am Touch Screen

1. Kassabuch/Kassenbuch ist erreichbar über Dashboard Button "Kassabuch" oder Menüpunkt Vorgänge-> Kassabuch;

2. Datum und Mitarbeiter wählen;

3. Button "Filter"

Touch Kassabuch.png

Kassabuch Reports

Kassabuch Tagesauswertung Tagesbuch.jpg

Kassabuch Monatsjournal Monatsjournal.jpg

Mwst Auswertung MwstAuswertung.jpg

Umsatz je Mitarbeiter UmsatzMitarbeiter.jpg

Alte Rechnung Ausdrucken

Siehe [4]

Kassabuch

Kassabuch und Auswertungen

Das Kassabuch listet alle Umsätze in der Kassa auf.

Hier ist eine Abfrage nach Datum, Notiz und Mitarbeiter möglich.

Screenshot: Kassabuch.png


Kassabuch Reports

Die folgende Auswertungen können Sie Ihrem Steuerberater zur Verfügung stellen.

Vorgehensweise:

* Hauptmaske->Kassabuch;
* "Datum von" und "Datum bis" - den gewünschten Zeitraum einstellen;
* Button "Filter anwenden";
* Report wählen. z.Bsp. MWST Auswertung;

Report Steuerberater.png

* "POS Format" Checkbox dient dazu eine minimale Version für den POS Drucker zu erstellen; 
* Anschließend den Report als PDF Speichern und dem Steuerberater zur Verfügung stellen (Email, Druck). 

Report Steuerberater 2.png


Manche Steuerberater verlangen Umsätze nach Warengruppen.

Diese Auswertung ist erreichbar folgendermassen:

* Hauptmaske->Vorgangstatistik;
* "Datum von" und "Datum bis" - den gewünschten Zeitraum einstellen;
* Mitarbeiter Filter ggf. entfernen; 
* Button "Filter anwenden";
* Report wählen. z.Bsp. "Umsatz mit MWST";

Report Steuerberater 3.png

Beispiele

Kassabuch Tagesauswertung Tagesbuch.jpg

Kassabuch Monatsjournal Monatsjournal.jpg

Mwst Auswertung MwstAuswertung.jpg

Umsatz Reports

Umsatz je Mitarbeiter UmsatzMitarbeiter.jpg

Verkaufsstatistik

Vorgehensweise

Menü: Vorgänge->Verkaufsstatistik

  1. Daten anhand der Filterkriterien selektieren.
  2. Button "Filter anwenden" drucken
  3. Summen werden gebildet (unten Links)
  4. Die Statistik ausdrucken

Screenshot:

Verkaufstatistik.png

Druck:

Verkaufstatistik druck.png

Lager

BG: Складово стопанство

  1. summary Lagerverwaltung, Lagerbuchungen



Einführung

Mit IntraSell können Sie unbegrenzt viele Lagerplätze verwalten.

Lagerverwaltung (classic)

Hauptmenü -> Lagerverwaltung

Hier können Sie den aktuellen Lagerstand prüfen.

Lager

Lagerbuchungen (classic)

Menu: Hauptmenü -> Lagerbuchungen

Hier können Sie Lagerbuchungen vornehmen. Info: mit dem Abschluss einer Rechnung werden auch Lagerbuchungen erstellt.

* Artikel wählen
* Stückzahl kontrollieren
* Protokoll drucken (optional) 
* Buchung vornehmen
Lagerbuchungen

Lagerverwaltung in IntraSell.Net

Menu: Hauptmenü -> Lager -> Lagerverwaltung

Hier können Sie den aktuellen Lagerstand prüfen.

Lager

Lagerbuchung in IntraSell.Net

Menu: Hauptmenü -> Lager -> Lagerbuchungen

Relevant: Barrechnung

Vorgehensweise Lagerbuchung:

  1. START
  2. Bewegunsart: Eingang oder Ausgang
  3. Typ und Nummer werden automat. generiert
  4. Lieferant wählen
  5. Lagerort wählen
  6. In Feld Artikel positionieren:
    1. Hier Entweder einen Artikel wählen
    2. oder Mit dem Scanner einen Barcode scannen
    3. Artikel wird automatisch erkannt falls bereits so ein Barcode benutzt wurde
    4. Falls Artikel nicht erkannt wird dann Artikel manuel wählen und in Feld Barcode erneut den Barcode scannen.
  7. Menge erfassen und ENTER oder mit Tab für Gewicht usw.
  8. Optional Gewichte und Einheiten eintragen.
  9. "Barcodes drucken" selektieren um Barcodes zu generieren
  10. Save drucken (falls Sie die Eingaben speichern wollen und später weiter machen)
  11. Buchung durchführen
  12. ENDE
Lager

Beispiel

  1. Eingang
  2. Lieferant
  3. Lagerort 1
  1. Artikel 1
    1. Artikel EAN1
    2. Barcode:abcd1234567890
    3. Menge 100 - ENTER
  1. Artikel 2
    1. Artikel EAN2
    2. Barcode:xyz1234567890
    3. Menge 3 - ENTER
  1. Artikel 3 - Neuanlage
    1. mit + Artikelmaske starten udn Artikel anlegen
    2. Artikel EAN3
    3. Barcode:asd1234567890
    4. Menge 5 - ENTER

Artikel

Artikel

Kunden

Kunden

Mahnung

Mahnung

Einstellungen

Einstellungen

PlugIns

Artikel Import Schnittstelle

Artikel Import Schnittstelle

Magento2 Schnittstelle

Mit diesem PlugIn werden Daten zwischen IntraSell und Magento ausgetauscht. Es handelt sich um eine Live Schnittstelle. Daten werden sobald verfügbar ausgetauscht.

Installation

Für die Installation benötigen Sie den API Key, Ihre Magento WebsiteId , StoreId und Root Kategorie. Diese werden in Form Einstellungen eingetragen:

Magento2Settings.png


Folgende Daten werden übertragen:

Richtung Magento2

1. Artikel und Artikel-Kategorien;

Magento2Hauptfenster.png

Vorgehensweise alle Artikelkategorien übertragen:

  • Öffnen Sie das Hauptfenster der Schnittstelle:
  • Klicken Sie auf "IS Kategorien 2 Magento"
  • Alle Kategorien werden in Magento exportiert.

Vorgehensweise Artikel Online stellen:

  • Die Artikelliste öffnen und Artikel Detail Form in IntraSell öffnen;
  • Laden Sie ein Bild zu dem Artikel.
 Hintergrund Info: 
 Artikelbilder tragen als Name die Artikel Nummer. JPEG, GIF und PNG Bilder werden unterstützt;
 Alle Bilder werden im konfigurierbarem Verzeichnis abgelegt. 
  • In Magento2 - Hauptfenster - aktivieren Sie die CheckBox "export pics";
  • Artikel als Online Artikel markieren;
  • Artikel wird automatisch übertragen.

Vorgehensweise einzelner Artikel Online übertragen:

  • Öffnen Sie das Hauptfenster der Schnittstelle:

Magento2Hauptfenster.png

  • Geben Sie in Feld EAN die EAN Nummer des Artikels der übertragen werden soll.
  • Klicken Sie auf "IS Produkte 2 Magento"
  • Artikel wird übertragen. Prüfen Sie online ob Artikel gefunden werden kann.

2. Kunden;

3. Bestell- Rechnungsstatus.

  • Rechnungsstatus wird automatisch übertragen.

Richtung IntraSell

1. Kunden:

  • Kunden werden automatisch mit der Bestellung importiert.

2. Online Bestellungen:

  • Die Online Bestellungen von Ihrem Magento2 Store werden automatisch importiert solange Sie IntraSell offen haben.
  • Eine Meldung erscheint sobald eine neue Bestellung getätigt wurde.
  • Eine alte Bestellung kann über die Vorgangsliste geöffnet werden.

Empfohlene weitere Vorgehensweise:

  • Konvertieren Sie die Magento Bestellung in eine Rechnung.
  • Mit dem Abschluss der Rechnung wird der Lagerstand angepasst und der Kunde wird informiert.

TAPI Schnittstelle

TAPI Schnittstelle

Lieferservice Schnittstelle

Lieferservice Schnittstelle

Bankomat Schnittstelle

Bankomat Schnittstelle